Ausnahmeturner Uchimura mit Karriere unzufrieden

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Ausnahmeturner Uchimura mit Karriere unzufrieden
Ausnahmeturner Uchimura mit Karriere unzufrieden

Zwei Olympiasiege, fünf Weltmeistertitel, im Mehrkampf sieben Jahre lang ungeschlagen - dennoch empfindet Japans Ausnahmeturner Kohei Uchimura seine Laufbahn nicht als perfekt. „Wenn man mich fragt, ob ich zufrieden mit meiner Karriere bin, muss ich nein sagen“, erklärte der 33-Jährige am Freitag in Tokio, drei Tage nach seinem offiziellen Rücktritt.

Er empfinde, so "King Kohei" weiter, allerdings große Dankbarkeit für seinen sportlichen Weg: "Aber dieses Wort beschreibt meine Wertschätzung für das Kunstturnen nur unzureichend. Dieser Sport war alles, was ich wusste, seit ich drei Jahre alt war. Er machte mich zu dem Menschen, der ich heute bin."

Uchimura hatte seine beispiellose Karriere im Oktober vergangenen Jahres mit einem sechsten Platz am Reck bei den Weltmeisterschaften in seiner Geburtsstadt Kitakyushu beendet. Im März findet in Tokio noch eine große Turngala zu seiner Verabschiedung statt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.