Ausraster wird teuer: 14.000 Dollar Strafe für Kyrgios

Ausraster wird teuer: 14.000 Dollar Strafe für Kyrgios
Ausraster wird teuer: 14.000 Dollar Strafe für Kyrgios

New York (SID) - Nick Kyrgios muss für seinen Ausraster nach dem Aus bei den US Open eine Strafe von 14.000 US-Dollar bezahlen. Nach der Fünfsatz-Niederlage im Viertelfinale gegen den Russen Karen Chatschanow hatte der extrovertierte Australier spektakulär zwei Schläger zertrümmert.

Für Kyrgios war es die insgesamt fünfte Strafe in New York, zuvor war er wegen unflätiger Aussprüche und wegen Spuckens zur Kasse gebeten worden. Insgesamt kam eine Summe von 32.500 Dollar zusammen, der ein Preisgeld von 445.000 Dollar gegenübersteht.

Der Wimbledon-Finalist Kyrgios galt bei den US Open als Anwärter auf den Titel und zeigte sich nach der 5:7, 6:4, 5:7, 7:6 (7:3), 4:6-Niederlage gegen Chatschanow schwer frustriert. Er fühle sich, als habe er "versagt", meinte Kyrgios.