Seltsame PK nach Drama: Hat Azarenka etwas zu verbergen?

SPORT1
·Lesedauer: 2 Min.

Die frühere Weltranglistenerste Viktoria Azarenka ist nach Atemproblemen bei den Australian Open ausgeschieden. (Australian Open 2021 von 8. bis 21. Februar im LIVETICKER)

Im zweiten Satz musste sich die 31-Jährige aus Belarus minutenlang behandeln lassen und verlor schließlich 5:7, 4:6 gegen Jessica Pegula aus den USA. Mit der Turniersiegerin von 2012 und 2013 ist die erste Mitfavoritin bei dem Grand Slam ausgeschieden.

Sie hatte wie die ebenfalls ausgeschiedene Angelique Kerber in der Turnier-Vorbereitung aufgrund eines Corona-Infektionsfalls auf ihrem Flug 14 Tage in strikter Quarantäne verbracht. "Ich wusste nicht wirklich, wie ich mich danach vorbereiten sollte", sagte Azarenka: "Ich bin sehr enttäuscht."

Azarenka wirft in Presserunde Fragen auf

Im Kontext der Corona-Problematik warfen die Umstände von Azarenkas Aus Fragen auf - die sich durch ihre Reaktion auf die Reporter weiter vergrößerten: Auf die Frage, was los war und ob sie schon mit Krankheitssymptomen in das Match gegangen sei, antwortete Azarenkla auffällig gereizt und versteifte sich auf die Haltung, dass sie der Öffentlichkeit keine Rechenschaft schuldig sei.

"Ich weiß wirklich nicht, warum wir Fragen zu gesundheitlichen Zuständen gestellt bekommen, denn das alles taucht dann im Internet auf und Menschen reden darüber und bilden sich Urteile", sagte Azarenka - und ging so weit zu fordern, dass Spielerinnen und Spieler vor derartigen Fragen geschützt werden müssten.

"Ich verstehe wirklich nicht, warum man der Welt die medizinischen Ursachen mitteilen muss, wenn jemand krank ist oder verletzt oder was auch immer", führte sie aus: "Ich finde diese Regel sollte geändert werden, außer wenn Spieler darüber reden wollen. Aber es sollte niemals verpflichtend sein, über gesundheitliche Dinge zu reden. Auch Ärzte sollten solche Informationen nicht herausgeben."

Siegerin Pegula ist Milliardärs-Tochter

Profiteurin Pegula ist die Tochter des Milliardärs Terry Pegula, der in der Öl-Branche ein Vermögen machte. Mit Ehefrau Kim - ebenfalls erfolgreiche Unternehmerin - ist er nun Besitzer des NFL-Teams Buffalo Bills und auch der Buffalo Sabres aus der NHL.

Die 26 Jahre alte Tochter des mächtigen Ehepaars ist aktuell Nummer 61 der Welt und bei Grand-Slam-Turnieren bislang noch nicht über die dritte Runde hinausgekommen.

Kenin in der nächsten Runde

Titelverteidigerin Sofia Kenin hat indes die zweite Runde erreicht. Die 22 Jahre alte US-Amerikanerin setzte sich zum Auftakt gegen die Lokalmatadorin Maddison Inglis mit 7:6, 6:4 durch. (Australian Open: Spielplan und Ergebnisse)

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Auch US-Open-Champion Naomi Osaka (Japan) und die 23-malige Majorsiegerin Serena Williams (USA) meisterten bereits wie die Weltranglistenzweite Simona Halep (Rumänien) ihre Auftakthürde.

-----

Mit Sportinformationsdienst (SID)