Australisches Unternehmen schafft Mittwoch als Arbeitstag ab

Willy FlemmerFreier Autor für Yahoo

Eine australische Firma gibt ihren Mitarbeitern den Mittwoch frei. Das freut nicht nur die Angestellten, auch das Unternehmen profitiert davon.

Bild: Getty Images
Bild: Getty Images

Von Montag bis Freitag, insgesamt rund 40 Stunden, laut Arbeitszeitgesetz maximal 48 Stunden arbeitet der deutsche Arbeitnehmer im Schnitt pro Woche. Für die Angestellten einer australischen Firma sind das mindestens acht Stunden oder ein kompletter Arbeitstag zu viel. Denn sie bekommen von ihrem Arbeitgeber einen Wochentag geschenkt.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Wie die Online-Ausgabe der britischen Rundfunkanstalt BBC berichtet, brauchen die Angestellten der Marketingagentur Versa in der Woche nur an vier Tagen zur Arbeit erscheinen. Den Mittwoch haben sie frei.

Die bemerkenswerte Firmenpolitik hatte die Gründerin und Chefin Kath Blackham im Juli 2018 eingeführt. Seit dem profitieren davon nicht nur ihre Mitarbeiter. Auch ihrem Unternehmen geht es seither wirtschaftlich besser. Laut BBC konnte Versa seine Einnahmen zuletzt um 46 Prozent steigern und den Gewinn sogar fast verdreifachen.

Grund für diese paradoxe Entwicklung: Mit vier Tagen in der Woche arbeiteten die Versa-Mitarbeiter angeblich effizienter. Sie seien zudem motivierter und insgesamt zufriedener. Nicht zuletzt würde der zusätzliche freie Tag ihre Produktivität oder zumindest das Gefühl steigern, produktiv zu sein.

Besonders vor letztem Hintergrund musste der freie Tag aus Sicht Blackhams zwingend in der Mitte der Woche liegen und nicht am Wochenende angrenzen. Auf diese Weise würden ihre Mitarbeiter "mehrmals in der Woche das Montagsgefühl" haben, so die Unternehmerin mit Blick auf die Tatsache, dass Menschen sich montags offenbar besonders produktiv fühlen.

Lesen Sie auch