Auszeichnung für Coutinho bei Barca

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Es läuft bei Philippe Coutinho.

Nach seiner Rückkehr zum FC Barcelona liefert der Brasilianer konstant gute Leistungen ab. Im Testspiel gegen den FC Elche, der Joan-Gamper-Trophäe, wurde er zum Man of the Match gewählt.

In den vorigen beiden Testspielen hatte sich Coutinho in die Torjägerliste eingetragen. Auch wenn ihm bei der Generalprobe für das erste La-Liga-Spiel gegen den FC Villarreal am kommenden Sonntag kein Tor vergönnt war, zeigte er wieder eine überzeugende Vorstellung (Ergebnisse und Spielplan von La Liga).

Das Tor das Tages erzielte Antoine Griezmann bereits in der zweiten Minute. Nach einem typischen Barca-Angriff - Pass von Messi auf Jordi Alba, der dann quer legt - schob der Franzose zum 1:0-Entstand ein.

Damit geht auch in diesem Jahr die Joan-Gamper-Trophäe an den FC Barcelona - zum insgesamt 43. Mal. Die Trophäe wird als jährliches Testspiel vor Saisonbeginn zu Ehren des Vereinsgründers Joan Gamper ausgetragen. Fun Fact: Am zweithäufigsten wurde die Trophäe vom 1. FC Köln gewonnen (zweimal).

Top-Neuzugang Coutinho?

Für Coutinho war es das dritte Spiel im Barca-Dress seit dem Ende seiner Leihe zum FC Bayern. Unter dem neuen Coach Ronald Koeman hat die Nummer 14 eine neue Chance bekommen. Dieses Vertrauen zahlt er in guten Leistungen zurück.

Die Kaderplanung bei Barca ist noch nicht abgeschlossen. Memphis Depay und Sergino Dest stehen ganz oben auf der Einkaufsliste, können aber wohl nicht verpflichtet werden, solange Verkaufskandidaten wie Luis Suárez noch unter Vertrag stehen.

Gut also, dass mit Coutinho ein "Neuzugang", der schon abgeschrieben war, unverhofft liefert.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.