Bach: Putin-Orden „nie angenommen“

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Bach: Putin-Orden „nie angenommen“
Bach: Putin-Orden „nie angenommen“

IOC-Präsident Thomas Bach ist laut eigener Aussage kein Träger des von Wladimir Putin vergebenen „Ordens der Ehre“.

Das berichtet die Welt am Sonntag und zitiert einen Sprecher Bachs. Der deutsche Chef des Internationalen Olympischen Komitees habe „diese Auszeichnung nie angenommen und daher auch nie erhalten“.

Nach den Winterspielen 2014 im russischen Sotschi hatte es einen entsprechenden Erlass Putins gegeben. Bach werde für seinen "Beitrag zur Entwicklung der internationalen olympischen Bewegung sowie Verdienste bei der Vorbereitung russischer Sportler" gewürdigt, hieß es damals von russischer Seite.

Bachs Sprecher sagte nun, das IOC habe nur „aus den Medien“ von der „öffentlichen Ankündigung“ erfahren. Eine Ordensübergabe habe nicht stattgefunden.

Die Russische Botschaft in Berlin, die in der Regel deutschen Staatsangehörigen solche Orden im Rahmen eines feierlichen Aktes überreicht, wollte sich auf Anfrage nicht äußern.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.