Baldiger Ausstieg bei Škoda Auto: Warum Ariane Kilian, Chefsprecherin der tschechischen VW-Tochter, schnell zurück nach Deutschland will

Ariane Kilian (2. v. li.): Škodas Noch-Chefsprecherin schätzt die Kooperation mit CEO Klaus Zellmer (M.) und dem Vorstandsteam der VW-Marke in Tschechien, dennoch strebt sie zurück nach Deutschland. - Copyright: Skoda Auto
Ariane Kilian (2. v. li.): Škodas Noch-Chefsprecherin schätzt die Kooperation mit CEO Klaus Zellmer (M.) und dem Vorstandsteam der VW-Marke in Tschechien, dennoch strebt sie zurück nach Deutschland. - Copyright: Skoda Auto

Personelle Überraschung im Volkswagen-Konzern: Ariane Kilian, Leiterin der Kommunikation von Škoda Auto, wird ihren Einsatz bei der tschechischen VW-Volumenmarke schon im Sommer dieses Jahres beenden. Dies erfuhr Business Insider aus Kreisen der Wolfsburger Hauptmarke Volkswagen Pkw.

Wie VW-Führungskräfte übereinstimmend berichten, will Kilian bereits Ende Juni vom Stammsitz des Unternehmens mit dem Pfeil-Logo in Mladá Boleslav nach Deutschland zurückkehren – nach nur einem Jahr. Ihr Amt als Škodas Chefsprecherin hatte die gelernte Journalistin erst am 1. Juli 2022 angetreten.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Abschied aus privaten Gründen

Hintergrund der Entscheidung Kilians ist demnach ihr großer Wunsch, wieder häufiger und räumlich enger an die drei Kinder und den Ehemann zu rücken: Verheiratet ist Ariane mit Gunnar Kilian, 48, Mitglied des Wolfsburger VW-Konzernvorstands für Personal sowie Truck & Bus. Wie von Business Insider berichtet, gilt das einflussreiche Duo weit über Niedersachsen hinaus als „VWs Power-Paar“.

Die Zusammenarbeit von Ariane Kilian mit Škoda-CEO Klaus Zellmer beschreibt ein Konzern-Insider als "sehr gut". Das Wirken der Chefkommunikatorin nach innen und außen wertet eine andere Führungskraft als „rundum gelungen“. Für den Wechselentschluss „zum Wohle der Familie“ gebühre ihr „zweifellos Respekt“.

Gerüchte um komplexe Aufgaben

Die Nachfolge von Ariane Kilian bei Škoda Auto in der Tschechischen Republik ist noch offen. Hingegen kursiert zu einer möglichen Tätigkeit der Mittvierzigerin in Deutschland schon eine spannende Spekulation.

Demnach könnte Ariane Kilian perspektivisch die Aufgaben von Nicole Mommsen übernehmen, im Hause VW seit Anfang April als Leiterin Global Communications and Sustainability von Group Technology tätig. Auslöser für diese plausibel wirkende Überlegung: Mommsen wird als Kommunikationschefin bei der Deutschen Bahn anfangen.

Sollte Ariane Kilian tatsächlich eines Tages – wie Nicole Mommsen – die vielfältige Verantwortung tragen für Kommunikation und Nachhaltigkeit bei Volkswagen Group Components, der PowerCo SE, Volkswagen Group Charging & Energy und für das Plattformgeschäft des Volkswagen-Konzerns, so wäre dies auch eine Art Rückkehr an einige altbekannte Wirkungsstätten. Vor ihrem Einstieg bei Škoda hatte Ariane Kilian die Kommunikation des Konzernressorts Technik und Volkswagen Group Components geführt.