Bambergs Horror-Serie will nicht enden

Bambergs Horror-Serie will nicht enden
Bambergs Horror-Serie will nicht enden

Der frühere Basketball-Serienmeister Brose Bamberg hat seinen herben Bundesliga-Fehlstart fortgesetzt.

Gegen die Veolia Towers Hamburg verlor das Team von Trainer Oren Amiel am Freitagabend 66:76 (37:39) und blieb auch im fünften Anlauf sieglos.

Kendale McCullum glänzte mit 27 Zählern für die vorerst viertplatzierten Hamburger, die den vierten Erfolg nacheinander verbuchten. Justin Wright-Foreman und Christian Sengfelder waren mit je 15 Punkten Topscorer der Gastgeber.