Barca schlägt Paris Mega-Tausch für Neymar vor

SPORT1
Sport1
Der FC Barcelona lässt im Werben um Neymar nichts unversucht
Der FC Barcelona lässt im Werben um Neymar nichts unversucht

Dass Neymar am liebsten heute als morgen zum FC Barcelona zurückkehren würde, ist inzwischen hinlänglich bekannt.

Und auch die Katalanen sollen inzwischen bereit sein, den Brasilianer ins Camp Nou zurückzuholen. Einziges Problem an der Sache: Die hohe Ablösesumme für den 27-Jährigen.

Für Antoine Griezmann, Frenkie de Jong, Neto und Emerson hat Barca bereits 233 Millionen Euro ausgegeben, zu viel, um auch noch Neymar zu holen. Daher schwebt dem spanischen Meister offenbar ein anderes Transfermodell vor.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

PSG-Boss bezeichnet Angebot als "lächerlich"

Wie die französische Zeitung L'Équipe berichtet, hat Barcelona Paris nun ein "mündliches Angebot" für ein Tauschgeschäft unterbreitet. Dabei sollen im Gegenzug für Neymar zwei Barca-Profis, die zusammen den Wert der mindestens 222 Millionen Euro teuren Ausstiegsklausel haben, in die französische Hauptstadt wechseln.

Die AS griff den Bericht in Spanien auf und spekulierte neben Ousmane Dembélé und Philippe Coutinho, welche die beiden Spieler sein sollen, auch über eine zusätzliche Zahlung in Höhe von 40 Millionen Euro.

Für PSG-Boss Nasser Al-Khelaïfi sei dieses Angebot allerdings nicht ausreichend. Er soll die Offerte als "lächerlich" zurückgewiesen haben

Lesen Sie auch