Bart-Streit: Schiedsrichter für EuroLeague gestrichen

Bart-Streit: Schiedsrichter für EuroLeague gestrichen
Bart-Streit: Schiedsrichter für EuroLeague gestrichen

Frankfurt am Main (SID) - Der deutsche Basketball-Schiedsrichter Benjamin Barth ist nach dem Streit um seinen Bart für die kommende EuroLeague-Saison gestrichen worden. "Es stimmt, ich habe keine Einladung mehr erhalten", sagte Barth der FAZ: "Das war klar und wäre von mir auch nicht anders entschieden worden."

Er habe mit dem Thema "abgeschlossen" und werde weiterhin in der Bundesliga Spiele leiten, sagte der 43-Jährige: "Klar, es war immer mein Traum, in der EuroLeague zu pfeifen ? aber nach dieser Geschichte wäre eine neutrale Tätigkeit als Referee gar nicht mehr möglich gewesen."

Barth war offenbar wegen seines Barts nicht mehr für EuroLeague-Spiele nominiert worden. Nach einer Diskussion mit dem europäischen Schiedsrichter-Chef Richard Stokes hatte er eine Rasur verweigert. Dies hatte Barth Anfang Mai öffentlich gemacht.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.