Bartels akrobatisch: Kiel verdrängt HSV von der Spitze

SID
·Lesedauer: 2 Min.

Fin Bartels hat Holstein Kiel zurück an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga geschossen. Mit einem artistischen Treffer in der 80. Minute sicherte der 33-Jährige dem KSV am zwölften Spieltag einen 1:0 (0:0)-Heimsieg gegen den 1. FC Nürnberg. Mit nun 25 Punkten zog Holstein wieder am Nordrivalen Hamburger SV (23) vorbei, der Dienstag ein 4:0 gegen den SV Sandhausen vorgelegt hatte. (SERVICE: Tabelle der 2. Bundesliga)

Kiel feierte den vierten Sieg in Folge und blieb zum siebten Mal in Serie ungeschlagen. Nürnberg, das zuletzt zweimal gewonnen hatte, verpasste den Anschluss an die Spitzengruppe und liegt mit 16 Punkten auf Platz neun. (SERVICE: Ergebnisse & Spielplan der 2. Bundesliga)

Die Highlights der Mittwochsspiele ab 0.00 Uhr in Sky Sport News - Die 2. Bundesliga im TV auf SPORT1

Nürnberg hielt lange Zeit verbissen dagegen. In der Schlussphase war dann Bartels der Matchwinner. Mit einem Seitfallzieher ließ der Neuzugang von Werder Bremen Club-Keeper Christian Mathenia keine Chance. (Die Spiele zum Nachlesen im Ticker)

Fortuna Düsseldorf kommt in der Vorweihnachtszeit in Schwung. Der Bundesliga-Absteiger feierte beim 3:0 (1:0) gegen den VfL Osnabrück nach schleppendem Saisonstart seinen dritten Sieg in Serie. Der Rückstand auf Platz drei beträgt nur noch einen Punkt.

Nachwuchsspieler Shinta Appelkamp (11.) erzielte nach Vorlage von Dawid Kownacki sein erstes Profi-Tor für die Fortuna, Rouwen Hennings (89./90.+2) machte den vierten Heimsieg nacheinander perfekt. Osnabrück, nun einen Punkt hinter Düsseldorf, spielte gut mit: Kevin Wolze setzte einen Freistoß an den Pfosten (20.).

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Der SC Paderborn hat einen Sieg leichtfertig aus der Hand gegeben. Der Bundesliga-Absteiger musste sich gegen Eintracht Braunschweig trotz einer 2:0-Führung mit einem 2:2 (2:1) begnügen. Aufsteiger Braunschweig wartet zwar auch nach dem sechsten Auswärtsspiel auf einen Sieg, verließ mit dem zweiten Punkt auf des Gegners Platz aber den Relegationsrang 16.

Der CHECK24 Doppelpass mit Karl-Heinz Rummenigge am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Dennis Srbeny (8., Foulelfmeter) und Chris Führich (19.) brachten die Gastgeber nach zuletzt drei Spielen ohne Punkt und Tor früh in Führung. Fabio Kaufmann (29.) gelang aber noch vor der Pause der Anschlusstreffer, Nick Proschwitz (81.) glich aus. Bei Paderborn sah Christopher Antwi-Adjei (74., wiederholtes Foulspiel) Gelb-Rot, auch Braunschweig beendete das Spiel nach Gelb-Rot gegen Marcel Bär (90.+1, Unsportlichkeit) mit zehn Mann.