Basketball: Ausrichter für Olympia-Quali festgelegt

Basketball: Ausrichter für Olympia-Quali festgelegt
Basketball: Ausrichter für Olympia-Quali festgelegt

Nach dem enttäuschenden 18. Platz bei der WM in China stehen die möglichen Reiseziele der deutschen Basketballer in der Olympia-Qualifikation fest. In Kanada (Victoria), Kroatien (Split), Litauen (Kaunas) und Serbien (Belgrad) geht es vom 23. bis 28. Juni um die letzten vier Tickets nach Tokio. Das gab der Weltverband FIBA am Freitag bekannt. Der Deutsche Basketball Bund (DBB) hatte sich angesichts der Heim-EM 2021 nicht um die kostenintensive Ausrichtung beworben.
Mit der deutschen Nationalmannschaft kämpfen insgesamt weitere 23 Teams um die vier verbliebenen Tickets für Tokio 2020. Die Auslosung der Quali findet am 27. November im schweizerischen Mies statt, dabei werden die Mannschaften nach geografischen Gesichtspunkten auf die vier Städte verteilt. Für die Turniere sicherten sich 16 Nationen ihren Platz über ihre WM-Platzierung, acht weitere Teams qualifizierten sich über ihre Position in der Weltrangliste. Gespielt wird in Sechsergruppen, nur der Sieger ist in Tokio dabei.
Qualifiziert für Tokio sind Weltmeister Spanien, Vize-Weltmeister Argentinien, Australien, Frankreich, Iran, Gastgeber Japan, Nigeria und Rio-Olympiasieger USA. Eine deutsche Mannschaft spielte zuletzt 2008 in Peking ein olympisches Turnier.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch