Basketball-Bundestrainer Herbert zu Abstellungsproblemen: „Anpassen und vorwärts schauen“

·Lesedauer: 1 Min.
Basketball-Bundestrainer Herbert zu Abstellungsproblemen: „Anpassen und vorwärts schauen“
Basketball-Bundestrainer Herbert zu Abstellungsproblemen: „Anpassen und vorwärts schauen“

Basketball-Bundestrainer Gordon Herbert begegnet den Abstellungsproblemen vor seinem Debüt mit Pragmatismus. „Die EuroLeague-Teams wollen ihre Spieler bei sich haben. Das ist ihre einzige Möglichkeit, ihren Spielern zwei, drei Tage Pause zu geben“, sagte Herbert dem Sport-Informations-Dienst (SID): „Da ist immer der Konflikt zwischen der FIBA und der EuroLeague. Du musst dich der Situation anpassen und vorwärts schauen.“

Die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) trifft am Donnerstag (19.00 Uhr) zum Auftakt der WM-Qualifikation in Nürnberg auf Estland. Am Sonntag (20.00 Uhr/beide MagentaSport) folgt Spiel zwei in Polen. NBA-Profis sind nicht dabei und auch die Spieler aus der EuroLeague fehlen, weil die europäische Königsklasse am Donnerstag und Freitag spielt. Der Abstellungsstreit zwischen der EuroLeague und dem für die Länderspielfenster zuständigen Weltverband FIBA schwelt schon seit Jahren.

Herbert wirbt dennoch für Optimismus. "Wir haben ein paar gute Spieler aus der BBL und Robin Benzing, der in Italien spielt", so der 62 Jahre alte Kanadier: "Diese Spieler wollen dabei sein und ihr Land vertreten. Mehr als das kann man nicht verlangen."

Herbert musste zudem weitere Ausfälle beklagen. Kenneth Ogbe von Meister Alba Berlin ist positiv auf das Coronavirus getestet worden, Philipp Herkenhoff von ratiopharm Ulm sagte aus persönlichen Gründen ab. Der Coach nominierte Fabian Bleck (Hakro Merlins Crailsheim) und Len Schoormann (Fraport Skyliners Frankfurt) nach.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.