Grundstein für neue München-Arena gelegt

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Die Grundsteinlegung für den SAP Garden im Olympiapark München ist am Dienstag erfolgt.

In der 11.500 Zuschauer fassenden Halle wird der dreimalige deutsche Eishockey-Meister EHC Red Bull München alle Heimspiele bestreiten. Die Bayern-Basketballer, die weiterhin auch im Audi Dome spielen wollen, planen mit etwa 15 Begegnungen pro Saison im Garden.

Die Eröffnung der Multifunktionsarena ist für die zweite Jahreshälfte 2022 geplant. Dann soll dort im Rahmen der European Championships (11. bis 21. August) die Turn-EM stattfinden. Die Baukosten für das Projekt sollen sich auf 150 Millionen Euro belaufen.

"Wir freuen uns sehr, dass eine neue moderne Heimat für unseren Klub und seine Fans entsteht. Die größere Zuschauerkapazität verspricht noch mehr Stimmung und hoffentlich viele Erfolge", sagte Red-Bull-Chefcoach Don Jackson. Marko Pesic, Chef der Bayern-Basketballer, ergänzte: "Die zusätzliche Heimspielstätte wird den Zuschauern einen großartigen Mehrwert liefern."