Basketball: Teneriffa erster Champions-League-Sieger

Iberostar Teneriffa hat die erste Auflage der Basketball-Champions-League gewonnen. Der spanische Gastgeber des Final Four in San Cristóbal de La Laguna setzte sich im Finale mit 63:59 (31:34) gegen Banvit BK/Türkei durch.

Iberostar Teneriffa hat die erste Auflage der Basketball-Champions-League gewonnen. Der spanische Gastgeber des Final Four in San Cristóbal de La Laguna setzte sich im Finale mit 63:59 (31:34) gegen Banvit BK/Türkei durch.

Die MHP Riesen Ludwigsburg waren im Viertelfinale als letzter deutscher Vertreter an Banvit gescheitert.

Im Achtelfinale hatten die Türken die EWE Baskets Oldenburg ausgeschaltet. Als wertvollster Spieler der Saison (MVP) wurde Banvit-Profi Jordan Theodore (27) ausgezeichnet. Der Amerikaner hatte 2015/16 für die Frankfurt Skyliners gespielt.

Mehr bei SPOX: Boston ringt dezimierte Wizards nieder | Hoeneß: Bayern bald Mieter bei Red Bull | Bamberg legt im Kampf um Platz zwei vor

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen