Umstrittener Nationalspieler Saibou findet neuen Klub

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Sechs Monate nach seinem Aus bei Bundesligist Telekom Baskets Bonn hat der umstrittene Basketball-Nationalspieler Joshiko Saibou einen neuen Verein gefunden.

Der 30 Jahre alte Aufbauspieler schließt sich bis zum Ende der Saison dem abstiegsbedrohten französischen Erstligisten Champagne Basket an, das gab der Klub aus Reims am Montag bekannt.

Saibou war Anfang August nach seiner Teilnahme an einer Großdemonstration gegen die Anti-Coronamaßnahmen in Berlin von den Baskets entlassen worden. Grund für die Kündigung des Spielers, der mit seiner Freundin, Weitspringerin Alexandra Wester, an der Demo teilgenommen hatte, war nach Klubangaben der Umstand, dass der Spieler "ein permanentes Infektionsrisiko" sei. Ein "wasserdichtes Hygienekonzept" sei mit Saibou "nicht zu machen".

Nach einem Rechtsstreit wegen der Kündigung hatten sich Saibou und die Bonner Mitte November außergerichtlich geeinigt.