Basketball-WM: WM: Patty Mills schießt Boomers ins Halbfinale

SPOX
Die letzten beiden Direkttickets für das Basketball-Turnier bei den Olympischen Spielen in Tokio 2020 gehen an Frankreich und Spanien. Da sich Tschechien im letzten WM-Viertelfinale gegen Australien in Shanghai mit 70:82 (30:33) geschlagen geben musste, stehen die Franzosen und die Spanier durch ihre Halbfinalteilnahmen als bestplatzierte europäische Teams fest.
Die letzten beiden Direkttickets für das Basketball-Turnier bei den Olympischen Spielen in Tokio 2020 gehen an Frankreich und Spanien. Da sich Tschechien im letzten WM-Viertelfinale gegen Australien in Shanghai mit 70:82 (30:33) geschlagen geben musste, stehen die Franzosen und die Spanier durch ihre Halbfinalteilnahmen als bestplatzierte europäische Teams fest.

Die letzten beiden Direkttickets für das Basketball-Turnier bei den Olympischen Spielen in Tokio 2020 gehen an Frankreich und Spanien. Da sich Tschechien im letzten WM-Viertelfinale gegen Australien in Shanghai mit 70:82 (30:33) geschlagen geben musste, stehen die Franzosen und die Spanier durch ihre Halbfinalteilnahmen als bestplatzierte europäische Teams fest.

Australien vs. Tschechien 82:70 (BOXSCORE)

Punkte: Patty Mills (24) - Patrick Auda (21)

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Rebounds: Nick Kay (7) - Tomas Satoransky (9)

Assists: Patty Mills (6) - Tomas Satoransky (13)

Eine Halbzeit lang taten sich die Boomers gegen Tschechien schwer. Nur Patty Mills, der schon zur Pause bei 19 Punkten stand, hatte bis dahin sein Mojo gefunden. Nach dem Wechsel drehte sich aber der Wind, Australien ließ den Ball laufen und scorte immer leichter.

Die Tschechen, die sich zuvor in der Zwischenrunde gegen Brasilien und Griechenland durchgesetzt hatte, ließen sich zwar nicht komplett abschütteln, waren aber zu abhängig von NBA-Profi Tomas Satoransky, der mit 13 Punkten, 9 Rebounds und 13 Assists knapp am ersten Triple-Double der WM-Historie vorbeischrammte.

Auch knapp 50 Prozent aus dem Feld reichten nicht, da die Tschechen sich zu viele Ballverluste (16) erlaubten und auch zu wenig Gefahr aus der Distanz ausstrahlten (7/17 Dreier). Alleine Mills traf mit sechs Dreiern (bei neun Versuchen) fast genauso viele Triples wie das komplette tschechische Team.

Australien trifft nun im Halbfinale von Peking auf Spanien. Das andere Semifinale bestreiten Argentinien und Frankreich. Beide Spiele finden am Freitag statt.

Die restlichen Ergebnisse im Viertelfinale

Datum

Spielort

Uhrzeit

Team A

Team B

Ergebnis

10. September

Dongguan

13 Uhr

Argentinien

Serbien

97:87

10. September

Shanghai

15 Uhr

Spanien

Polen

90:78

11. September

Dongguan

13 Uhr

USA

Frankreich

79:89

Mehr bei SPOX: Historische Sensation! Frankreich verpasst Team USA den WM-K.o.

Lesen Sie auch