Battlegrounds: Hearthstone Autochess

Robin Ahlert
Sport1

Battlegrounds ist der erste Spielmodus in Hearthstone, bei dem mehr als zwei Spieler gleichzeitig teilnehmen können. Insgesamt acht Spieler schlüpfen in die Rolle eines aus der Geschichte von Hearthstone bekannten Helden, wie beispielsweise Ragnaros oder dem Lichking, und rekrutieren Diener, wählen die strategisch beste Aufstellung ihres mit der Zeit immer größer werdenden Teams und kämpfen dann in automatisch ablaufenden Duellen so lange, bis nur noch ein Spieler überbleibt. Im Grunde genommen repräsentiert Hearthstone Battlegrounds ab sofort Blizzards hauseigenen Autochess-Modus.


So funktioniert der neue Spielmodus

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Zu Beginn jedes Spiels wählen die Spieler einen von 24 Helden aus, die alle eine einzigartige Heldenfähigkeit besitzen und an der sich optimaler Weise das weitere strategische Vorgehen des Spielers ausrichten sollte. Danach beginnt die erste Rekrutier-Phase. In Battlegrounds wird kein Deck aus Karten erstellt, sondern die Spieler besuchen zu Beginn einer Partie und jeweils zwischen den Kampfrunden Bobs Gasthaus, um Diener für den Kampf zu rekrutieren. Diese werden mithilfe von Münzen rekrutiert. Allgemein stellen die Münzen in Hearthstone Battlegrounds, neben den Dienern, die wichtigste Ressource für die Spieler dar.

Mit ihnen kann der Spieler nicht nur die Diener seiner Wahl rekrutieren, sondern sich auch - sollte er mit der Auswahl der zu rekrutierenden Dienern nicht zufrieden sein - eine neue zufällige Auswahl an Dienern zum Rekrutieren herbeirufen. Außerdem kann mithilfe der Münzen das Gasthaus aufgewertet werden damit dort stärkere Diener erscheinen, die der Spieler anschließend wie gewohnt rekrutieren und zu seinem Team hinzufügen kann.


Ist die Rekrutierphase abgeschlossen, beginnt die Kampfphase. Hierbei treten die Diener-Teams zweier Spieler in einem automatisch ablaufenden Kampf gegeneinander an. Hierbei ist die Anordnung der Diener auf dem Spielfeld der entscheidende Punkt, da jeweils immer der ganz linke Diener als Erstes angreifen wird. Welchen Diener er dabei angreift ist Zufall, außer ein Diener aus dem gegnerischen Team besitzt die Fähigkeit "Spott". Neben "Spott" sind natürlich auch die anderen gewohnten Keywords wie beispielsweise "Giftig", "Magnetisch" oder "Todesröcheln" in Hearthstone Battlegrounds vertreten.


Nach jedem Kampf kehren die Spieler wieder zu Bob ins Gasthaus zurück. Danach können sie ihre Seite des Schlachtfelds neu arrangieren, bevor es in die nächste Kampfrunde geht. Dieser Ablauf

wiederholt sich so lange, bis ein Spieler ausgeschieden ist oder als letzter Held über und damit der Sieger des Spiels ist.

Natürlich gibt es im Battlegrounds-Modus, ähnlich wie im Standard-Modus auch, ein Rangsystem, an dem festgemacht werden kann, wie gut (oder schlecht) ein Spieler in dem jeweiligen Modus ist. Je nach Leistung des Spielers, wird der Rang am Ende einer Partie entweder erhöht oder verringert. Wie viele Punkte ein Spieler hinzu gewinnt oder verliert hängt davon ab, auf welchem Platz er in einer Partie ausgeschieden ist und welche Ränge seine Gegner hatten. Beendet man ein Spiel unter den ersten vier Rängen erhöht sich in der Regel der eigene Rang. Scheidet man auf einem der vier schlechtesten Ränge aus, verringert er sich.

Kleiden wie die eSports-Profis? Kein Problem! Der SPORT1-eSports-Shop! | ANZEIGE

Hearthstone Battlegrounds wird für alle Spieler mit einem Hearthstone Account kostenlos verfügbar sein.

Lesen Sie auch