Baumann über Rashica: "Wenn der Preis stimmt, dann..."

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Für Werder Bremen wird es in diesem Winter keine große Shoppingtour geben - im Gegenteil.

"Wir wollen und müssen eher Spieler abgegeben", sagte Werders Geschäftsführer Frank Baumann bei Sky. Allerdings: "Es ist aber nichts auf dem Tisch. Wir wollen auch keine Spieler abgeben, die sportlich sehr wichtig für uns sind."

Mit Milot Rashica und Yuya Osako werden allerdings immer wieder zwei Spieler mit einem Abschied von der Weser in Verbindung gebracht. Beide gehören zum Stammpersonal und Rashica stellte vor seiner Oberschenkelverletzung den Leistungsträger und vielleicht wichtigsten Akteur des SVW dar.

Der Offensivspieler aus dem Kosovo gilt als der wohl ambitionierteste Spieler bei den Bremern. Der Marktwert des 24-Jährigen wird bei 18 Millionen Euro taxiert (transfermarkt.de).