Baumgart-Ansage vor Saisonfinale

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Baumgart-Ansage vor Saisonfinale
Baumgart-Ansage vor Saisonfinale

Trainer Steffen Baumgart will mit dem 1. FC Köln im Endspurt um die Europa League nicht mehr auf die Konkurrenz schauen.

„Zwischenstände müssen uns nicht interessieren, wir müssen ja sowieso nach vorne spielen“, sagte Baumgart vor dem Duell am letzten Spieltag der Fußball-Bundesliga beim VfB Stuttgart (Samstag, 15.30 Uhr/Sky): „Für uns geht es darum, das Spiel zu gewinnen, um die Möglichkeit auf Platz sechs zu haben.“

Setzen sich die Kölner in Stuttgart durch, während Union Berlin gegen den VfL Bochum einen Sieg verpasst, dann springt der FC noch auf Rang sechs. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Köln: 6.500 Fans in Stuttgart dabei

Dieser berechtigt zur Teilnahme an der Gruppenphase der Europa League. Als Siebter würden die Kölner an den Play-offs zur Conference League teilnehmen.

„Was wir in der Hand haben, ist die eigene Leistung“, sagte Baumgart: „Wir werden alles raushauen, das haben die Jungs das ganze Jahr gemacht, und sie werden jetzt nicht damit aufhören.“ 6500 Fans werden den FC nach Stuttgart begleiten. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Die Bochumer haben den Klassenerhalt bereits sicher, Baumgart traut ihnen in Berlin aber eine Überraschung zu.

„In der jetzigen Situation ist jede Mannschaft in der Lage, jede andere zu schlagen. Und Bochum hat sehr gute Ergebnisse erzielt“, sagte der 50-Jährige. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Allerdings werde Stuttgart die Kölner fordern, der Tabellen-16. verfüge über eine „überragende Offensive“. Der VfB belegt den Relegationsplatz.

Nach Punkten können die Schwaben bei einem Sieg noch mit dem 15. Hertha BSC gleichziehen, im Falle einer Niederlage könnte indes der 17. Arminia Bielefeld punktgleich sein. In beiden Fällen spricht das Torverhältnis derzeit für Stuttgart.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.