Bayer bangt weiter um Alario-Einsatz

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Bayer bangt weiter um Alario-Einsatz
Bayer bangt weiter um Alario-Einsatz

Trainer Gerardo Seoane vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen bangt am Sonntag (15.30 Uhr/DAZN) bei Hertha BSC weiter um den Einsatz des argentinischen Angreifers Lucas Alario. "Lucas hat nur reduziert trainieren können, er hat noch Beschwerden. Es ist eine Gratwanderung", sagte der Schweizer Fußballlehrer am Freitag.

Am Donnerstag hatte der Werksklub in der Europa League 4:0 gegen Betis Sevilla gewonnen, da hatte Alario gefehlt. "Einige Spieler haben Donnerstag Blessuren davongetragen, aber bis jetzt gab es keine neuen Verletzungsmeldungen. Es gibt allerdings mehrere Fragezeichen für Sonntag: Wir müssen abwarten, wie gut die Regeneration bis dahin verläuft", betonte Seoane.

Ein Lob des Coaches heimste Nadiem Amiri ein, der 13 Minuten vor dem Ende gegen Betis eingewechselt worden war und den Treffer zum Endstand erzielte: "Solche Reaktionen gefallen einem Trainer."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.