Bayer Leverkusen holt Tapsoba aus Guimaraes und verleiht Retsos an Sheffield United

Goal.com
Einer kommt, einer geht: Kurz vor Schließung des Transferfensters holt Bayer Leverkusen Edmond Tapsoba und gibt Panagiotis Retsos leihweise ab.
Einer kommt, einer geht: Kurz vor Schließung des Transferfensters holt Bayer Leverkusen Edmond Tapsoba und gibt Panagiotis Retsos leihweise ab.

Bayer Leverkusen hat sich die Dienste von Innenverteidiger-Talent Edmond Tapsoba gesichert, der 20-Jährige kommt mit sofortiger Wirkung von Vitoria Guimaraes aus Portugal. Gleichzeitig gibt die Werkself Panagiotis Retsos per Leihe für den Rest der Saison in die Premier League an Sheffield United ab.

Tapsoba hat bei Bayer einen Vertrag bis Sommer 2025 unterschrieben, der Nationalspieler Burkina Fasos bekommt die Rückennummer 12. "Edmond Tapsoba war mit seinen erst 20 Jahren unumstrittener Stammspieler in Guimaraes und verfügt neben seinen defensiven Qualitäten auch über eine bemerkenswerte Torgefährlichkeit“, sagte Sportdirektor Simon Rolfes.

Bayer Leverkusen: Tapsoba kommt, Retsos darf nach Sheffield

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Durch Tapsobas Verpflichtung konnte Bayer Retsos die Leihe nach Sheffield ermöglichen. "Panos hat durch Verletzungen ein ganzes Jahr verloren, für ihn ist es nun wichtig, zu spielen. Der Premier League-Klub Sheffield bietet ihm allerhöchstes Niveau, um wieder in Topform zu kommen“, sagte Bayers Sport-Geschäftsführer Rudi Völler über den Griechen, der in Leverkusen noch einen Vertrag bis Sommer 2022 besitzt.

Neuzugang Tapsoba hatte bei Guimaraes in der laufenden Saison seinen Durchbruch in der ersten Mannschaft gefeiert. In 32 Pflichtspielen für den Europa-League-Gruppengegner von Eintracht Frankfurt gelangen dem Defensivmann sogar acht Tore. 2017 war der damals 18-Jährige aus Burkina Faso nach Portugal gewechselt und hatte zunächst bei Leixoes SC angeheuert.

 

Lesen Sie auch