Bayern im BBL-Viertelfinale gegen "Angstgegner" Chemnitz

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Bayern im BBL-Viertelfinale gegen "Angstgegner" Chemnitz
Bayern im BBL-Viertelfinale gegen "Angstgegner" Chemnitz

Bayern München bekommt es in der Basketball Bundesliga (BBL) im Play-off-Viertelfinale mit "Angstgegner" Niners Chemnitz zu tun. Da die MHP Riesen Ludwigsburg am Mittwoch im letzten Hauptrundenspiel der Saison die MLP Academics Heidelberg 98:83 (46:41) schlugen, blieben die Chemnitzer Tabellensechster. Der FC Bayern stand schon zuvor als Dritter fest.

Ludwigsburg behauptete durch den Erfolg seinen vierten Rang und trifft damit auf ratiopharm Ulm (5.). Die MHP Riesen haben in der Serie wegen ihrer Platzierung Heimvorteil. München spielt am Freitag und Sonntag (beide 20.30 Uhr/MagentaSport) zu Hause gegen Chemnitz, das alle drei Saisonspiele gegen den Favoriten gewann - darunter das Pokal-Viertelfinale.

Meister und Hauptrundensieger Alba Berlin trifft auf den früheren Serienmeister Brose Bamberg (8.), die Telekom Baskets Bonn (2.) auf die Hamburg Towers (7.). Die beiden Titelfavoriten Alba und Bayern können frühestens im Finale aufeinander treffen. - Die Viertelfinalduelle (best of five) im Überblick:

Alba Berlin (1.) - Brose Bamberg (8.)

Telekom Baskets Bonn (2.) - Hamburg Towers (7.)

Bayern München (3.) - Niners Chemnitz (6.)

MHP Riesen Ludwigsburg (4.) - ratiopharm Ulm (5.)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.