Bayern? BVB? Das ist Zakarias Traumklub

SPORT1
Sport1

Denis Zakaria ist einer der Shooting Stars bei Borussia Mönchengladbach. Der Schweizer spielt eine starke Saison und wurde zuletzt mit dem FC Bayern, dem FC Liverpool, Manchester United und dem FC Arsenal in Verbindung gebracht.

Manager Max Eberl schloss einen Wechsel im Winter bereits kategorisch aus - und auch Zakaria hat keine Lust, vorschnell den Verein zu wechseln. "Aktuell will ich nicht gehen. Ich will einfach 100 Prozent Leistung geben. Ich denke im Moment nicht über einen Wechsel nach. Ich will mich voll auf die Saison konzentrieren", sagte der 22-Jährige bei GladbachLIVE.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Die Spekulationen um einen Abschied nimmt Zakaria zwar wahr, mehr aber nicht. "Ich bin grundsätzlich jemand, der dies zwar registriert, aber sich damit nicht ständig auseinandersetzt. Ich nehme das eher als Anerkennung und Motivation mit. Es zeigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Das gibt mir Kraft."

Zakaria will Champions League spielen

Zakaria stellte zwar klar, dass er Spiele in der Champions League absolvieren wolle - dies würde er aber am liebsten mit dem aktuellen Bundesliga-Tabellenführer Borussia machen. "Wenn wir diese Saison weiter gut spielen, können wir das nächstes Jahr erreichen. Dafür will ich mein Bestes geben. Ich will nicht zu einem großen Verein gehen, wenn ich dort nicht spiele, das ist klar. Hier in Gladbach spiele ich, deswegen läuft es momentan."

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Mönchengladbach bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Falls der Mittelfeldspieler trotz Vertrags bis 2022 einen Wechsel anstrebt, hat er zumindest schon einmal einen Favoriten. "Der FC Barcelona. Der Klub war schon immer mein Favorit", antwortete er bei der Frage nach seinem Lieblingsklub in der Kindheit.

Lesen Sie auch