Bayern-Duell: Wolfsburg bangt um Weghorst und Ginczek

Bayern-Duell: Wolfsburg bangt um Weghorst und Ginczek
Bayern-Duell: Wolfsburg bangt um Weghorst und Ginczek

Der VfL Wolfsburg bangt vor dem Duell bei Bayern München um seine Stürmer Wout Weghorst und Daniel Ginczek. Während Weghorst unter Fieber litt, plagte sich Ginczek mit Halsschmerzen. "Wir sind noch nicht sicher, ob sie zum Einsatz kommen können", sagte Trainer Oliver Glasner mit Blick auf die Partie am Samstag (15.30 Uhr/Sky). Beide Angreifer gehörten aber zumindest zum 21-köpfigen Aufgebot, das am Freitagabend die Reise nach München antrat.
Um dem Rekordmeister die Stirn bieten zu können, müsse sein Team in der Chancenverwertung konsequenter werden, ergänzte der Österreicher: "Das ist eine unserer wichtigsten Aufgaben am Samstag." Zudem müsse die Defensive einen "Super-Tag" erwischen. Wolfsburg will vor dem Beginn der Winterpause den Kontakt zu den Europapokal-Plätzen wahren.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch