Bayern-Aus gegen BVB wird Thema im Bundestag

Nach Äußerungen eines Politikers zum Pokal-Halbfinale kam es unter den Abgeordneten im Bundestag zu einer kuriosen Szene.

Fraktionschef Thomas Oppermann von der SPD ist leidenschaftlicher Fan von Borussia Dortmund . Als er im Bundestag nach der Bundeskanzlerin ans Redepult trat, sagte der Göttinger in die Runde, dass für ihn nicht das größte Geschenk sei, dass er nach Frau Merkel sprechen darf, sondern "dass gestern Abend Borussia Dortmund in einem großartigen Spiel 3:2 gegen Bayern München gewonnen hat".

Diese Aussage sorgte im Plenum für Aufsehen. Auch Kanzlerin Merkel musste grinsen. Kurz darauf griff Parlamentspräsident Norbert Lammert zum Mikro und fügte scherzend an: "Ich werde jetzt dazu keine Abstimmung im Bundestag herbeiführen." Aber Oppermann hatte noch eine Antwort parat: "Das Ergebnis von gestern könnte man auch nicht mit einer Abstimmung korrigieren."

Durch den Sieg gegen die Bayern sind die Dortmunder zum vierten Mal in Folge ins Finale des DFB-Pokals>

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen