Bayern Münchens Philipp Lahm: "Leider ein bisschen Pech gehabt"

Die Bayern können die 1:2-Niederlage aus dem Hinspiel gegen Real nicht wettmachen und scheiden nach einem Dreierpack von Ronaldo aus. Die Stimmen.

Der FC Bayern München ist im Viertelfinale der Champions League ausgeschieden. Bei Real Madrid unterlag das Team von Trainer Carlo Ancelotti mit 2:4 nach Verlängerung - und musste sich über einige Entscheidungen von Schiedsrichter Viktor Kassai ärgern. Hier kommen die Stimmen zum Duell im Santiago Bernabeu.

Philipp Lahm:  "Wir haben bei den Schiedsrichterentscheidungen leider ein bisschen Pech gehabt. Es ist bitter, dass wir ausscheiden. Ich glaube, dass die Mannschaft es verdient gehabt hätten, weiterzukommen. Wir haben Mut bewiesen und alles versucht, um hier zu gewinnen."

Carlo Ancelotti: "Das war von den Schiedsrichtern eine Serie von Fehlern, die auf diesem Niveau nicht passsieren dürfen. Es darf nicht sein, dass so entscheidende Fehler ein Spiel entscheiden. Wir haben gut gespielt. So ist aber der Fußball, da müssen wir jetzt mit klarkommen. Ich hoffe, dass dies demnächst mit dem Videobeweis nicht mehr passiert."

Jerome Boateng: "So ist der Fußball, so ist das Leben."

Karl-Heinz Rummenigge: "Es war heute ein extrem emotionales Spektakel. Unsere Mannschaft hat alles gegeben. Man kann vor Hummels, Boateng, Lewandowski oder Neuer, die angeschlagen waren, nur den Hut ziehen. Die Gelb-Rote Karte war heute ein Killer. Es war aber noch nicht einmal ein Foul von Vidal, geschweige eine Karte."

Zinedine Zidane: "Wir haben gegen ein Top-Team gespielt. Wir hatten es nicht leicht, aber bis zum Ende an uns geglaubt. Natürlich hatten wir auch etwas Glück. Ich bin glücklich, dass ich Cristiano Ronaldo im Team habe. Er macht den Unterschied aus. Unter dem Strich sind wir verdient weitergekommen."

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen