Bayern mit Odriozola und Cuisance - Favre lässt Youngster ran

SPORT1
Sport1

Der FC Bayern München steht bereits seit zwei Wochen als Deutscher Meister fest - dennoch hat die Elf von Trainer Hansi Flick noch ambitionierte Ziele.

Mit 96 Saisontoren hat der Rekordmeister die 100-er Grenze fest in Visier. Würden die Bayern sogar fünf Tore schießen, hätten sie ihren eigenen Rekord aus der Saison 1971/72 eingestellt.

Das Unternehmen Rekordjagd gehen die Münchner mit Alvaro Odriozola an, der an seinem letzten Bundesligaspiel zum ersten Mal in der Startelf steht.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Balerdi feiert Startelfdebüt

Im Mittelfeld vertraut Flick erneut auf Michael Cuisance, im Angriff will Robert Lewandowski seinen 33 Saisontoren den ein oder anderen Treffer hinzufügen.  


Im Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim vertraut BVB-Cheftrainer Lucien Favre in der Defensive auf die beiden Youngster Leonardo Balerdi und Meteu Morey.

Für den Argentinier Balerdi ist es sogar das Startelfdebüt in der zu Ende gehenden Saison

Lesen Sie auch