Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic schwärmt von Alphonso Davies: "Unsere Fans lieben ihn"

Hasan Salihamidzic hat Bayerns Shootingstar Alphonso Davies in den höchsten Tönen gelobt. Der Kanadier könne "ein ganz wichtiger Spieler werden."
Hasan Salihamidzic hat Bayerns Shootingstar Alphonso Davies in den höchsten Tönen gelobt. Der Kanadier könne "ein ganz wichtiger Spieler werden."

Sportdirektor Hasan Salihamidzic vom FC Bayern München hat Youngster Alphonso Davies in den höchsten Tönen gelobt und erklärt, warum der deutsche Rekordmeister den Kanadier im vergangenen Winter an die Säbener Straße lotste.

"Wir haben Alphonso Davies vor einem Jahr verpflichtet, weil wir in ihm eines der größten Talente seines Jahrgangs sehen", erklärte der Bosnier im Interview mit der AZ und ergänzte: "Es freut uns sehr, dass er das in den vergangenen Wochen Spiel für Spiel bestätigt. Und unsere Fans lieben ihn. Auf so einen jungen Spieler, der so unbeschwert mit seiner Geschwindigkeit, seiner Technik und körperlichen Robustheit aufspielt, haben sie gewartet."

Hasan Salihamidzic: "Alphonso kann ein ganz wichtiger Spieler des FC Bayern werden"

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Brazzo, der den Davies-Transfer in die Wege leitete, habe "immer gesagt, dass das unser Weg sein muss in diesen wilden Transferzeiten. Wir brauchen Qualität, die uns sofort hilft und deshalb nicht billig zu haben ist. Und wir brauchen Talent mit einem Qualitätsversprechen. Alphonso kann ein ganz wichtiger Spieler des FC Bayern werden."

Dem 42-Jährigen zufolge habe der FC Bayern "die Aufgabe, ihn zu fördern, zu fordern und zu schützen." Salihamidzic schob nach: "Ich freue mich vor allem auch deshalb über die Leistung von Alphonso, weil er beweist: Man bekommt als junger Spieler beim FC Bayern Chancen, wenn man an seiner Entwicklung arbeitet und die Qualität stimmt."

Der mittlerweile 19-jährige Davies war im Januar 2019 von den Vancouver Whitecaps in die bayrische Landeshauptstadt gewechselt. In der laufenden Saison kommt er bislang auf 15 Pflichtspieleinsätze.

 

Lesen Sie auch