Bayern verdoppelt Mitarbeiterzahl

·Lesedauer: 1 Min.
Bayern verdoppelt Mitarbeiterzahl
Bayern verdoppelt Mitarbeiterzahl

Bayern Münchens Wachstum durch die anhaltenden Erfolg der vergangenen Jahre hat den deutschen Fußball-Rekordmeister zu einem attraktiven Arbeitgeber auch außerhalb des Rasens gemacht.

„Wir haben die Zahl der Mitarbeiter und Festangestellten in den letzten zehn Jahren verdoppelt“, erklärte Münchens Finanzvorstand Jan-Christian Dreesen am Donnerstag auf dem Branchenkongress SPOBIS in Düsseldorf.

Laut Dreesens Angaben auf Europas größtem Sportbusiness-Event beschäftigen die Bayern in ihren unterschiedlichen Geschäftsfeldern neben dem Profi-Bereich momentan über 1000 Personen. "Vor zehn Jahren waren es gerade einmal rund 500", sagte der 54-Jährige.

„Mia san Mia keine Selbstverständlichkeit“

Ungeachtet aller Expertise ist für eine Anstellung beim deutschen Rekordmeister eine Affinität zum Kerngeschäft des Vereins eine unverzichtbare Voraussetzung. „Wer keinen Zugang zum Fußball hat, passt nicht zu uns“, machte Dreesen deutlich (SERVICE: Bundesliga-Spielplan zum Ausdrucken).

Die Identifikation des Personals mit den Bayern nach dem bekannten Motto "Mia san mia" sei allerdings zuletzt kein Selbstläufer gewesen, räumte Dreesen ein. "Das ist durch die Entwicklung mit Covid schwieriger geworden. 'Mia san Mia' ist immer Teil unserer DNA, aber es ist keine Selbstverständlichkeit, das muss immer auch erarbeitet werden", sagte der Stellvertreter von Bayerns Vorstandschef Oliver Kahn.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.