Bayern-Zukunft? So lässt Roca aufhorchen

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Bayern-Zukunft? So lässt Roca aufhorchen
Bayern-Zukunft? So lässt Roca aufhorchen

Die Premierensaison hat sich Marc Roca ganz sicher anders vorgestellt!

Der Spanier ist beim FC Bayern unter Hansi Flick nur Reservist und sitzt meist auf der Bank.

Vor der vorletzten Partie in Freiburg (Bundesliga: SC Freiburg - FC Bayern München, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) stehen für ihn nur zwölf Pflichtspieleinsätze zu Buche.

Dennoch kündigte Rocas Berater Christian Wein im neuen SPORT1 Podcast Meine Bayern-Woche an: "Marc will in München bleiben und plant keinen Wechsel im Sommer." (Das sagt der Berater zur Roca-Zukunft)

Roca sieht seine Zukunft beim FC Bayern

Nun bestätigt Roca selbst die Pläne. Bei BayernTV sagt er: "Ich freue mich schon darauf, im vollen Stadion vor den Fans zu spielen."

Der defensive Mittelfeldspieler sieht seine Zukunft also ganz sicher in München.

Der SPORT1 Podcast "Meine Bayern-Woche" auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App und den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music, Deezer und Podigee

Trotz der nur 539 Einsatzminuten fühlt sich der 24-Jährige sehr gut in München.

Roca schwärmt regelrecht vom Klub. "Für mich ist der FC Bayern eines der größten Teams im Fußball. Aber trotzdem sind die Strukturen sehr familiär. Alles hier hat ein hohes Niveau", erzählt er. (Alles zur Bundesliga)

Auch in Deutschland hat sich der Star bereits eingelebt.

Roca schwärmt von Deutschland

"Ich bin sehr glücklich hier. Das Leben gefällt mir sehr gut. Ich mag die deutsche Mentalität und die Leute hier sind sehr offen, lustig und hilfsbereit", verrät der Linksfuß.

Der ehemalige U21-Nationalspieler Spaniens ist zudem von der Bundesliga überzeugt.

"Für mich ist es eine der Top drei Ligen. Deutsche Mannschaften spielen international immer sehr gut. La Liga ist taktischer aber die Bundesliga ist stärker in der Intensität und dem Box-to-Box-Spiel", vergleicht Roca. (Tabelle der Bundesliga)

Der CHECK24 Doppelpass mit Kevin Großkreutz, Patrick Helmes und Friedhelm Funkel am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Derweil spricht der Spanier bereits Deutsch und kann sich auf der Sprache verständigen.

Roca: Durchstarter unter Nagelsmann?

Er erklärt, weshalb er bereits so weit ist. "Deutsch zu sprechen, ist sehr wichtig für mich. Ich möchte sehr schnell gut sprechen. Kommunikation ist einfach wichtig. Deutsch ist eine schwere Sprache, aber ich bin motiviert."

Der Mann, der im vergangenen Sommer für neun Millionen Euro Ablöse von Espanyol kam, hat zudem große Ziele.

"Ich will lernen, mich verbessern und mit der Mannschaft Titel gewinnen", erklärt er.

Unter Neu-Coach Julian Nagelsmann könnte Roca dann ab Sommer auch eine größere Rolle bei der Jagd nach Titeln spielen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.