Bayerns Horror-Serie geht weiter

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Der FC Bayern München kann einfach nicht mehr in Führung gehen.

Der Deutsche Rekordmeister kassierte am 14. Spieltag im Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 in der 32. Minute das 0:1, es war das achte Bundesliga-Spiel in Folge, in dem Bayern in Rückstand geriet (FC Bayern - FSV Mainz 05 JETZT im LIVETICKER)

Immerhin: In den vergangenen sieben Partien hatte Bayern trotz des Rückstands nicht verloren. Bayern fing sich damit in zwölf der vergangenen 13 Bundesliga-Spielen einen Gegentreffer.

Jonathan Burkardt hatte die abstiegsbedrohten Gäste nicht unverdient in Führung gebracht. Vorausgegangen war dem Treffer ein kleiner Schubser des Torschützen gegen Jérôme Boateng, der vom Schiedsrichterteam aber trotz bayrischer Proteste nicht geahndet wurde. Boateng verdiente sich durch die Proteste sogar eine Gelbe Karte.

Für die Gastgeber kam es noch schlimmer: Alexander Hack köpfte noch vor der Pause zum 2:0 für Mainz ein.