• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Bayerns neues Sturm-Juwel bekommt frühere Kroos-Nummer

In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Am Dienstagnachmittag machte es der FC Bayern endlich offiziell: Mathys Tel verstärkt den FC Bayern zur kommenden Saison.

Das Sturm-Juwel erhält einen Vertrag bis 2027. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Nachdem der 17 Jahre alte Franzose bereits am Montag zum Medizincheck nach München gereist war, folgte am Dienstag die Unterschrift. SPORT1 hatte derweil schon vor Tagen über den bevorstehenden Deal berichtet. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Die entscheidenden Aspekte des Transfers sind also geklärt. Ein Detail war bis Dienstag noch offen: Welche Rückennummer würde Tel bekommen?

Diese Frage beantwortete der deutsche Rekordmeister im Zuge der Bekanntmachung, gab seiner neuen Sturm-Hoffnung jene Zahl, die einst schon Toni Kroos getragen hatte, ehe es ihn zu Real Madrid zog.

Die Rede ist von der 39 - eine Nummer, die nicht nur auf Kroos‘ Jersey prangte.

SPORT1 zeigt alle Träger jener 39:

  • Andreas Ottl (05/06 - 06/07)

  • Toni Kroos (07/08 - 08/09 sowie 10/11 - 13/14)

  • Rico Strieder (14/15)

  • Phillipp Steinhart (15/16)

  • Nicolas Feldhahn (16/17)

  • Ron-Thorben Hoffmann Torhüter (18/19 - 21/22)

  • Nemanja Motika (21/22)

Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.