BBL: Bayern-Lauf endet überraschend in Würzburg

·Lesedauer: 1 Min.
BBL: Bayern-Lauf endet überraschend in Würzburg
BBL: Bayern-Lauf endet überraschend in Würzburg

Der Lauf der Bundesliga-Basketballer von Bayern München ist vorerst gestoppt - und das schmerzhaft. Der Tabellenführer verlor am Dienstagabend überraschend und deutlich 70:90 (42:46) bei s.Oliver Würzburg und musste damit die erste Niederlage nach zuvor wettbewerbsübergreifend sechs Siegen in Folge hinnehmen.

William Buford war im Nachholspiel vom 2. Spieltag mit 23 Punkten der überragende Werfer für die Gastgeber, die mit ihrem starken dritten Viertel (26:15) den Grundstein zum Sieg legten. Für Pokalsieger München kamen Nihad Djedovic und Deshaun Thomas (je 12) auf die besten Punktewerte.

Würzburg, das mit nun drei Saisonsiegen weiter in der unteren Tabellenhälfte rangiert, bleibt damit in dieser Saison vor eigenem Publikum ungeschlagen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.