BBL: Bonn legt an der Spitze vor - Bayern festigt Rang drei

BBL: Bonn legt an der Spitze vor - Bayern festigt Rang drei
BBL: Bonn legt an der Spitze vor - Bayern festigt Rang drei

Die Telekom Baskets Bonn haben im Kampf um die Tabellenführung in der Basketball Bundesliga (BBL) erneut vorgelegt. Die Bonner erkämpften am Sonntag ein 81:79 (42:46) bei den Niners Chemnitz, Meister Alba Berlin kann am Abend gegen Brose Bamberg (18.00 Uhr) jedoch nachziehen. Pokalsieger Bayern München festigte mit einem 74:63 (34:36) bei den Löwen Braunschweig Platz drei.

Für die Baskets sah es lange nicht nach dem neunten Sieg in Serie aus. Die Niners lagen über drei Viertel in Führung, bevor ihnen in den Schlussminuten doch noch die Luft ausging. Überragender Mann für Bonn war wieder einmal TJ Shorts, der 23 Punkte und acht Assists auflegte.

Die abstiegsbedrohten Braunschweiger zeigten gegen den Favoriten aus München eine couragierte Leistung und gingen gar mit einer Führung in die Halbzeitpause. Im Anschluss gelangen jedoch nur noch magere 17 Pünktchen - zu wenig, um sich im Abstiegskampf etwas Luft zu verschaffen. Topscorer der Bayern war Nationalspieler Nick Weiler-Babb mit 19 Zählern.

Im Duell zweier Braunschweiger Konkurrenten konnten die MLP Academics Heidelberg einen wichtigen 93:82 (45:46)-Sieg gegen die Hakro Merlins Crailsheim einfahren.

Mehr von