BBL: Braunschweig gewinnt "Endspiel" um den Klassenerhalt

Die Löwen Braunschweig haben das "Endspiel" um den Klassenerhalt in der BBL gewonnen. Der Tabellen-Vorletzte bezwang Schlusslicht Rasta Vechta mit 87:73 (50:39) und hat den Erstliga-Verbleib so gut wie sicher. Vier Spiele vor Saisonende liegen die Niedersachsen sechs Zähler vor Neuling Vechta und haben zudem den direkten Vergleich gewonnen.

Die Löwen Braunschweig haben das "Endspiel" um den Klassenerhalt in der BBL gewonnen. Der Tabellen-Vorletzte bezwang Schlusslicht Rasta Vechta mit 87:73 (50:39) und hat den Erstliga-Verbleib so gut wie sicher. Vier Spiele vor Saisonende liegen die Niedersachsen sechs Zähler vor Neuling Vechta und haben zudem den direkten Vergleich gewonnen.

Braunschweigs bester Werfer war der Österreicher Thomas Klepeisz mit 23 Punkten, der Kanadier Dyshawn Pierre kam auf 19 Zähler. Topscorer der Gäste war der Amerikaner Frank Gaines mit 22 Punkten.

Im direkten Duell zweier Play-off-Kandidaten bezwangen die Giessen 46ers die EWE Baskets Oldenburg mit 78:61 (32:24). Die Hessen zogen durch den Heimsieg an den punktgleichen Oldenburgern, die im ersten Viertel nur vier Punkte erzielten, vorbei auf Rang sieben. Andreas Obst war mit 14 Zählern bester Werfer bei Gießen, für die Gäste kam Rickey Paulding auf 17 Punkte.

Mehr bei SPOX: Mavs verpflichten Ex-BBL-Spieler | Automatische Sperre für Berliner Vargas aufgehoben | Bamberg gewinnt Frankenderby gegen Bayreuth

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen