BBL-Ikone verabschiedet sich mit Gala

BBL-Ikone verabschiedet sich mit Gala
BBL-Ikone verabschiedet sich mit Gala

Klub-Ikone Rickey Paulding hat sich bei seinem letzten Heimspiel für Basketball-Bundesligist EWE Baskets Oldenburg mit einer starken Leistung von den eigenen Fans verabschiedet.

Der US-Amerikaner, der die Niedersachsen am Saisonende nach 15 Jahren verlässt, steuerte beim 113:87 (63:38) gegen s.Oliver Würzburg 18 Punkte bei.

„Es war emotionaler als ich erwartet hatte. Als ich meine Karriere begann, hätte ich niemals gedacht, dass so etwas passieren könnte“, sagte der 39-Jährige, der nach dem Spiel seine Familie auf das Parkett holte und sich von den 6000 Zuschauern mit „Rickey Paulding“-Sprechchören feiern ließ, bei MagentaSport.

Die Fans der Baskets würdigten ihr Idol mit einer großen Choreo. Ein riesiges Banner mit dem Aufdruck „15 Jahre Loyalität - Dreier, Dunks und Herzblut. Danke Rickey“ zierte vor der Partie die Gegentribüne. Sportlich war die Begegnung von weniger Bedeutung. Der Meister von 2009 hat den Klassenerhalt bereits sicher, die Würzburger verpassen die Play-offs.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.