BBL: Top-Trio siegt, Bayreuth löst Play-off-Ticket

SID Basketball
BBL: Stanic wechselt zu Aufsteiger Rockets

Das Top-Trio der Basketball-Bundesliga hat sich im Rennen um die besten Play-off-Plätze keine Blöße gegeben. Spitzenreiter ratiopharm Ulm mühte sich bei s.Oliver Würzburg fünf Tage nach seiner ersten Saisonniederlage zu einem 73:70 (35:30) und verbuchte den 27. Sieg im 28. Spiel.
Erster Verfolger bleibt Meister Brose Bamberg (52:6 Punkte), der die Walter Tigers Tübingen 87:75 (56:40) bezwang und den 13. Sieg in Folge feierte. Den dritten Platz festigte Bayern München (50:6) durch ein souveränes 84:72 (44:28) gegen die fünftplatzierten Telekom Baskets Bonn.
Mit sehr viel Mühe sicherte sich medi Bayreuth (40:16) auf Rang vier vorzeitig das Play-off-Ticket. Nach Verlängerung besiegten die Oberfranken die Frankfurt Skyliners hauchdünn mit 99:98 (81:81, 38:49). Weiter auf die Play-offs hoffen dürfen die MHP Riesen Ludwigsburg (30:26), die sich durch ein knappes 81:78 (42:42) gegen die Eisbären Bremerhaven auf den siebten Rang vorschoben.


Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen