Becker kündigt DTB-Rückkehr an

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Becker kündigt DTB-Rückkehr an
Becker kündigt DTB-Rückkehr an

Boris Becker will künftig wieder für den Deutschen Tennis Bund (DTB) tätig sein. „Die Tür ist nicht zu, ich werde in Zukunft eine politische Rolle bekommen“, sagte der sechsmalige Grand-Slam-Sieger der FAZ: „Ich bin dem DTB jedoch immer noch sehr verbunden, gerade Klaus Eberhard (Sportdirektor DTB, d. Red.).“

DTB-Präsident Dietloff von Arnim hatte auf der 73. Ordentlichen Mitgliederversammlung Mitte November in Bremen bekannt gegeben, dass Eberhard den DTB Mitte 2022 auf eigenen Wunsch verlassen werde.

Becker hatte Ende 2020 sein Amt als „Head of Men‘s Tennis“ im DTB aus Zeitgründen aufgegeben, sich aber eine Rückkehr offen gehalten.

"Es gibt auch immer einige Spieler, die meinen Ratschlag suchen. Ihnen gebe ich gerne Auskunft. Und wenn mich ein Spieler fragt, helfe ich ihm gerne weiter. Tennis ist nach wie vor meine große Leidenschaft, und das wird auch immer so bleiben", bekannte der 54-jährige Becker.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.