Beierlorzer will Anschlusserfolg: "Müssen giftig sein"

Beierlorzer will Anschlusserfolg: "Müssen giftig sein"
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Trainer Achim Beierlorzer vom Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 erwartet für die Fortsetzung der Serie gegen Eintracht Frankfurt ein hartes Stück Arbeit. Um erstmals bei den Rheinhessen zu gewinnen, vermutet Beierlorzer am Montag (20.30 Uhr/DAZN) Gäste mit "viel Power, Intensität, Wucht, Dynamik und Zweikampfstärke", sagte er am Freitag.
Um nach seinem perfekten Einstand bei der TSG Hoffenheim (5:1) den "Anschlusserfolg" einzufahren, forderte der 52-Jährige eine ähnliche Leistung wie am vergangenen Wochenende. "Wir müssen giftig sein, kompakt stehen und ihnen den Spielaufbau erschweren", sagte er.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.