Plan gegen Ronaldo? Belgien gibt sich entspannt

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Plan gegen Ronaldo? Belgien gibt sich entspannt
Plan gegen Ronaldo? Belgien gibt sich entspannt

Belgiens Fußball-Nationaltrainer Roberto Martinez legt sich im EM-Achtelfinale gegen Portugal keinen speziellen Plan für Superstar Cristiano Ronaldo zurecht.

"Portugal hat nicht nur diesen einen Spieler. Natürlich haben wir großen Respekt vor ihm. In dem Spiel wird es aber darum gehen, als Gruppe alle gegnerischen Spieler zu verteidigen", sagte Martinez auf einer Pressekonferenz am Freitag in Tubize.

Der "ewige Geheimfavorit" Belgien kämpft am Sonntagabend (21.00 Uhr/ARD und MagentaTV) in Sevilla gegen Titelverteidiger Portugal um den Einzug ins Viertelfinale.

Der fünfmalige Weltfußballer Ronaldo sei einer "der besten Spieler der Welt", sagte Martinez und versuchte zugleich, die Stärke des gesamten portugiesischen Teams hervorzuheben: "Sie haben eine unglaubliche Mentalität. Sie wissen, wie man solche großen Spiele spielt."

Ronaldo erzielte fünf der bisherigen sieben Turniertore des Europameisters, mit nun 109 Treffern im Nationaltrikot stellte der 36-Jährige im letzten Gruppenspiel gegen Ungarn (2:2) den Tor-Weltrekord des Iraners Ali Daei ein.

Die für Sonntag angesagten heißen Temperaturen in Spanien bereiten Martinez derweil keine großen Sorgen. "Es sind für beide Teams dieselben Bedingungen. Bei unserem letzten Gruppenspiel gegen Finnland in St. Petersburg war es außerdem ebenfalls sehr warm", sagte der Spanier.

Ein wenig schade sei, dass zwei so gute Teams wie Belgien und Portugal "so früh aufeinander treffen, aber das ist der Charakter großer Turniere".

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.