Belgier gewinnt Dauphiné-Auftakt

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Belgier gewinnt Dauphiné-Auftakt
Belgier gewinnt Dauphiné-Auftakt

Der belgische Radprofi Brent van Moer hat die Auftaktetappe des 73. Critérium du Dauphiné gewonnen.

Der 23-Jährige vom Team Lotto Soudal setzte sich am Sonntag nach 182 km mit Start und Ziel in Issoire als Solist vor dem Italiener Sonny Colbrelli (Bahrain-Victorious) und dem Franzosen Clement Venturini (AG2R) durch.

Politt als bester Deutscher in den Top 10

Van Moer, der zunächst auch die Führung im Gesamtklassement übernahm, hatte sich schon früh mit drei weiteren Fahrern vom Hauptfeld abgesetzt. Rund 15 Kilometer vor dem Ziel attackierte er schließlich erfolgreich. Nils Politt (Köln/Bora-hansgrohe) wurde als bester Deutscher Sechster.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Die Favoriten hielten sich auf dem ersten Teilabschnitt der traditionellen Generalprobe für die Tour de France (26. Juni bis 18. Juli) zurück. Neben dem früheren Tour-Sieger Geraint Thomas (Ineos-Grenadiers) sind unter anderem Enric Mas (Movistar) oder Wilco Kelderman vom deutschen Team Bora-hansgrohe hoch einzuschätzen.

Die zweite Etappe des anspruchsvollen Vorbereitungsrennen führt am Montag über 173 km von Brioude nach Saugues.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.