Berater dementiert Marseille-Interesse an Giroud

Zuletzt wurden Gerüchte um einen Wechsel von Olivier Giroud zu Borussia Dortmund laut. Offenbar wollte der Arsenal-Stürmer sogar zum BVB wechseln.

Nachdem der FC Arsenal bislang eine eher enttäuschende Saison spielt, bahnt sich ein Umbruch im Sommer an. Ein Spieler, der davon betroffen sein könnte, ist Olivier Giroud. Der Franzose wurde zuletzt mit Olympique Marseille in Verbindung gebracht.

Die Sun berichtete, dass der Ligue-1-Klub Kontakt aufgenommen habe, um einen finanzstarken Deal vorzubereiten. Girouds Berater verwies die Berichte nun ins Reich der Fabeln. "Es ist eine Lüge. Zwischen dem Klub und Giroud läuft gar nichts", so Michael Manuello gegenüber Sport24.

Obwohl Giroud seinen Vertrag in London erst kürzlich bis 2019 verlängert hat, scheint ein baldiger Abgang nicht ausgeschlossen. Um den Kaderumbruch zu vollziehen, wollen die Gunners einen möglichen Wechsel des Stürmers offenbar nicht blockieren. Der Berater gab sich einem Wechel im Sommer gegenüber zumindest nicht abgeneigt: "Ich kann nicht sagen, dass im Sommer nichts passieren wird, aber momentan steht das noch nicht zur Diskussion."

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen