Berater rät Mario Balotelli zu Karriereende: "Er sollte aufhören mit Fußball"

Goal.com

Der italienische Spielerberater Furio Valcareggi hat Stürmerstar Mario Balotelli dazu geraten, seine Karriere zu beenden. Der 29-Jährige steht noch bis Ende Juni bei Brescia Calcio unter Vertrag, der Serie-A-Klub hatte ihm jüngst nach mehreren Verfehlungen gekündigt.

"Letzte Saison hätte ich Balotelli noch verpflichtet. Aber nun ist ein Punkt erreicht, an dem eindeutig ist, dass er mit Fußball aufhören sollte", sagte Valcareggi bei TMW Radio. Balotelli war erst im Sommer 2019 von Olympique Marseille nach Brescia gewechselt und hatte diese Saison in der Serie A in 19 Einsätzen fünf Tore erzielt. Wo es für den 36-maligen italienischen Nationalspieler kommende Spielzeit weitergeht, ist noch offen.

Valcareggi gibt Raiola Mitschuld an Situation von Balotelli

Valcareggi gab indes auch Balotellis Berater Mino Raiola eine Mitschuld an der aktuellen Situation des Angreifers. "Raiola sollte sich viel mehr seiner Verantwortung bewusst sein, Balotelli dabei zu helfen, sich zu verbessern. Stattdessen preist er ihn immer als großartigen Champion an und die Resultate sind dann peinlich", so Valcareggi.

Balotelli, der einst unter anderem bei Manchester City, Liverpool, Milan und Inter unter Vertrag stand, wird derzeit mit mehreren neuen Arbeitgebern in Verbindung gebracht. Brasilianische Klubs wie Flamengo, Vasco da Gama oder Botafogo werden ebenso gehandelt wie LA Galaxy aus der MLS.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch