Bericht: 1. FC Köln erhält im Rennen um Eigengewächs Noah Katterbach Konkurrenz von Schalke 04

Goal.com
Kölns Katterbach musste gegen Bayern bereits nach 28 Minuten verletzt vom Platz. Der Youngster könnte nun länger ausfallen.
Kölns Katterbach musste gegen Bayern bereits nach 28 Minuten verletzt vom Platz. Der Youngster könnte nun länger ausfallen.

Dem 1. FC Köln droht der Abgang von Linksverteidiger Noah Katterbach. Wie der Express berichtet, hat ein Bundesliga-Konkurrent den 18-Jährigen ins Visier genommen. Das Talent soll demnach bei Schalke 04 "ganz oben" auf der Liste stehen.

Der Aufsteiger sieht das angebliche Interesse bislang gelassen: "Dass Spieler, die gut performen, Aufmerksamkeit von anderen Klubs bekommen, ist ein normaler Vorgang", äußerte sich Sportdirektor Horst Heldt auf Nachfrage der Zeitung.

Heldt über Katterbach: "Können ihm etwas bieten"

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Köln würde den 2021 auslaufenden Vertrag mit Katterbach gerne verlängern. "Wir sind im Austausch mit ihm", sagte Heldt und betonte: "Wir sind in den Gesprächen am Anfang. Ich muss nicht Ende Februar wissen, wie es weitergeht."

Heldt plant, Katterbach mit sachlichen Argumenten überzeugen: "Es ist ganz, ganz wichtig herauszuarbeiten, was der Vorteil ist, hier zu sein und zu bleiben", so der 50-Jährige, der verdeutlichte: "Da gibt es genügend Argumente, die messbar sind. Wir können ihm etwas bieten."

In der laufenden Saison kommt Katterbach bereits auf elf Einsätze für den 1. FC Köln. In Gelsenkirchen könnte der Linksverteidiger als Nachfolger für Bastian Oczipka aufgebaut werden.

Lesen Sie auch