Bericht: Besiktas denkt über Verpflichtung von Paderborn-Verteidiger Jamilu Collins nach

Goal.com
Nach aktuellem Stand der Dinge hat Besiktas nur einen etatmäßigen Linksverteidiger im Kader stehen. Das soll sich schon bald ändern.

Bericht: Besiktas denkt über Verpflichtung von Paderborn-Verteidiger Jamilu Collins nach

Nach aktuellem Stand der Dinge hat Besiktas nur einen etatmäßigen Linksverteidiger im Kader stehen. Das soll sich schon bald ändern.

Der türkische Top-Klub Besiktas hat offenbar Jamilu Collins von Bundesligist SC Paderborn als potenziellen Sommerneuzugang ins Visier genommen. 

Nach Informationen von transfermarkt.de interessiert sich der Istanbuler Stadtklub für die Dienste des 24-jährigen Linksverteidigers, der erst kürzlich mit Nigeria den dritten Platz beim Afrika-Cup belegte.

Demnach sei Besiktas auf der linken Abwehrseite nicht breit genug aufgestellt, sodass Collins der ideale Backup bzw. Konkurrent für Caner Erkin wäre, der nach dem Abgang von Adriano der einzige nominelle Spieler für diese Position ist.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Paderborn plant mit Collins - Vertrag bis 2021

"Es gibt nichts Konkretes, wir planen mit Jamilu", sagte Paderborn-Manager Martin Przondziono kürzlich im Gespräch mit dem kicker. Collins' aktueller Marktwert beläuft sich laut transfermarkt.de auf 1,5 Millionen Euro.

Der Kontrakt von Collins in Paderborn läuft jedenfalls noch bis Sommer 2021. Momentan befindet sich der Nigerianer noch im Urlaub, nachdem erst letzte Woche das Spiel um Platz drei beim Afrika-Cup stattfand. Anfang August soll er dann ins SCP-Training einsteigen.

Der 24 Jahre alte Defensivspezialist kam im Jahr 2017 zum Bundesliga-Aufsteiger. In der vergangenen Saison machte er alle 34 Partien in der 2. Liga.

Lesen Sie auch