Bericht: BVB-Kandidat Thomas Meunier wird angeblich nicht bei PSG verlängern

Goal.com

Der von Borussia Dortmund umworbene Thomas Meunier wird seinen auslaufenden Vertrag bei Paris Saint-Germain nicht verlängern. Das berichtet die französische Zeitung Le Parisien.

Meunier soll bereits seit Herbst ein Angebot zur Vertragsverlängerung vorliegen, die Offerte von PSG bislang aber stets abgelehnt haben. Im Verein sehe daher niemand, warum der 28-Jährige seine Meinung ändern sollte.

Erst am Mittwoch hatte Meunier bei France 2 jedoch über einen PSG-Verbleib gesprochen: "Mein Ziel ist es, in der nächsten Saison bei PSG zu bleiben. Der Klub weiß das. Wir müssen noch darüber sprechen", so der belgische Nationalspieler.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Tottenham soll in Person von Jose Mourinho bereits Kontakt zu Meunier aufgenommen haben

An der aktuellen Situation haben seine öffentlichen Aussagen allerdings nichts geändert. PSG wird die gebotenen Konditionen dem Bericht zufolge bei einem erneuten Angebot nicht verbessern. Zudem sollen Meuniers Äußerungen den Verein verärgert haben.

Meunier wird bereits seit Wochen mit einem Transfer zu Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Dort könnte der Rechstverteidiger Achraf Hakimi ersetzen, der wohl nach der Saison zu Real Madrid zurückkehren wird.

Auch Tottenham soll Interesse am 28-Jährigen bekundet haben. Wie die französische L'Equipe berichtet, sehe Jose Mourinho in ihm einen möglichen Konkurrenten für Serge Aurier und habe bereits telefonisch Kontakt zu Meunier aufgenommen.

Lesen Sie auch