Bericht: Romelu Lukaku will Abschied von Manchester United

Goal.com
United-Trainer Solskjaer widerspricht Gerüchten um die Abgänge von Pogba und Lukaku. Die Spekulationen sind für den 46-Jährigen "business as usual".

Ole Gunnar Solskjaer von Manchester United: "Haben keine Angebote für einen unserer Spieler"

United-Trainer Solskjaer widerspricht Gerüchten um die Abgänge von Pogba und Lukaku. Die Spekulationen sind für den 46-Jährigen "business as usual".

Romelu Lukaku ist angeblich bereit, sich einem neuen Verein anzuschließen, wenn er dort eine Schlüsselrolle spielen kann. Das berichtet ESPN. Der belgische Stürmer von Manchester United wurde in der Vergangenheit wiederholt mit einem Wechsel in die Serie A, besonder zu Inter Mailand, in Verbindung gebracht. 

Lukaku wolle zwar United nicht unbedingt verlassen, allerdings würde es ihm besser gefallen, zu einem Team zu wechseln, in dem er einer der wichtigsten Spieler wäre. Bei Manchester United wurde in der abgelaufenen Rückrunde oftmals der Engländer Marcus Rashford von Trainer Ole Gunnar Solskjaer bevorzugt, weshalb Lukakus Nationaltrainer Roberto Martinez dem Angreifer vor kurzem einen Wechsel nahelegte. 

Romelu Lukaku: Wechsel von Manchester United zu Inter Mailand möglich

Dieser könnte in die Serie A stattfinden: Vor wenigen Wochen sagte Lukaku, dass es sein Traum wäre, in der italienischen Liga zu spielen, außerdem steht sein Bruder Jordan bei Lazio Rom unter Vertrag. Vor allem Inter Mailand ist an Romelu Lukaku interessiert, Trainer Antonio Conte soll sich den 26-Jährigen explizit gewünscht haben. Kurz darauf schwärmte der Linksfuß vom neuen Coach der Nerazzurri.

Lukakus geringe Einsatzzeiten in der zweiten Saisonhälfte in der Premier League liegen vor allem am neuen Trainer: Unter Ole Gunnar Solskjaer spielte der Belgier nur in zehn von 21 Spielen von Beginn an, während er unter dem vorherigen Trainer Jose Mourinho noch deutlich öfter in der Startaufstellung der Red Devils gestanden hatte. 

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch