Berlin und Friedrichshafen wahren weiße Weste

SPORT1
Sport1

Der VfB Friedrichshafen und die Berlin Recycling Volleys marschieren weiter ungeschlagen durch die Volleyball-Bundesliga.

Spitzenreiter Berlin siegte vor heimischem Publikum mit 3:0 gegen SVG Lüneburg und feierte den siebten Sieg im siebten Spiel. Die "Häfler" vom Bodensee gaben sich gegen die Helios Grizzlys Giesen ebenfalls keine Blöße und gewannen 3:0. Mit dem sechsten Sieg im sechsten Spiel bleiben sie den Berlinern auf den Fersen.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Schlusslicht Heitec Volleys Eltmann unterlag dagegen vor heimischem Publikum dem TV Rottenburg mit 0:3. Während Rottenburg dadurch der zweite Saisonsieg glückte, bleibt Eltman bei einem Erfolg in dieser Saison stehen. Die United Volleys Frankfurt kassierten eine überraschende 1:3-Pleite gegen die Netzhoppers KönigsWusterhausen-Bestensee und kassierten dadurch bereits die zweite Saisonniederlage.

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Außerdem gewannen die Hypo Tirol Alpenvolleys Haching mit 3:1 bei den Volleyball Bisons Bühl. 

Die Spiele im Überblick: 

Eltmann - Rottenburg 0:3
Berlin - Lüneburg 3:0
Frankfurt - Königs-Wusterhausen 1:3
Friedrichshafen - Giesen 3:0
Bühl - Unterhaching 1:3

Lesen Sie auch