Berlin marschiert weiter - Friedrichshafen souverän

SPORT1
Sport1

Pflichtsieg für Berlin!

Die BERLIN RECYCLING Volleys zeigen auch gegen die Volleyball Bisons Bühl, warum sie aktuell das Maß aller Dinge in der Bundesliga sind. Beim Tabellenvorletzten feierte der Spitzenreiter einen souveränen 3:1 (25:22, 25:19, 25:18, 26:24)-Auswärtserfolg.

Zwar versuchten die Gastgeber alles, um dem Meister das Leben schwer zu machen, aber Berlin behielt vor allem zu Beginn des Spiels die Kontrolle und ging schnell mit 2:0 nach Sätzen in Führung. Im dritten Satz kam dann aber ein Bruch ins Spiel der Hauptstädter, was Bühl zum Satzgewinn nutzte.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


Auch im vierten Satz lieferten die Hausherren dem Favoriten einen heißen Kampf, mussten sich aber schlussendlich mit 24:26 geschlagen geben. Damit marschieren die Berliner in der Tabelle weiter vorneweg und lassen den Rivalen aus Friedrichshafen, der seinerseits einen klaren 3:0 (25:21, 25:22, 25:14)-Sieg feierte, keinen Boden gutmachen. (SERVICE: Die Tabelle der Volleyball-Bundesliga)

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Gegen die WWK Volleys Herrsching machte Friedrichshafen ebenfalls von Beginn an klar, dass heute nur ein Team als Sieger vom Platz gehen würde. Herrsching stemmte sich zwar vehement gegen die Niederlage, hatte aber in den ersten beiden Sätzen nicht das nötige Glück. Im dritten Satz hatten sie dann keine Chance mehr und besiegelten die 0:3-Auswärtspleite.

Der 20. Spieltag im Überblick

Samstag, 07. März
VfB Friedrichshafen - WWK Volleys Herrsching 3:0 (25:21, 25:22, 25:14)
Volleyball Bisons Bühl - Berlin Recycling Volleys 1:3 (22:25, 19:25, 25:18, 24:26)
   
Sonntag, 08. März
Netzhoppers KW-Bestensee - Hypo Tirol AlpenVolleys Haching (16.00)
Heitec Volleys Eltmann - SWD Powervolleys Düren (17.00)
Helios Grizzlys Giesen - SVG Lüneburg (17.00)
United Volleys Frankfurt - TV Rottenburg (17.00)

Lesen Sie auch